Robben in Kalifornien

A place where you slow will set free – ein Platz, der dich langsam frei machen wird. 
Wir sind in einer der beliebtesten Ferienregion der USA gelandet…

Die zentralen Küste Kaliforniens, dem San Luis Obispo Country (SLO CAL)

Ganz plötzlich, etwa 200 km westlich vom Death Valley, wurden die Hügel grün. Ein paar Höhenmeter, ein bisschen Regen und schwups – es entsteht ein landwirtschaftliches Paradies! Wirklich wahr. Wir sahen riesige Felder mit reifen Orangen und Mandarinen an den Bäumchen, blühende Mandelbäume, Weinreben und satte Blumenwiesen. Johnny fühlte sich wie im siebten Himmel. Und wir mit ihm. Keine Aligatoren, keine Dornen oder Stacheln – fast wie zuhause! 

Der scenic Highway 1

Wir fahren auf dem Highway 1 immer an der Küste entlang Richtung San Francisco. Gepflegte Städtchen, Strandpromenaden und kleine Häfen ziehen an uns vorbei. Steil und zerklüftet fallen die Felsen ins Meer. In den Buchten haben sich schöne Sandstrände gebildet. Wir halten an jedem Aussichtspunkt und genießen den Blick auf das Meer oder steigen hinab zum Strand. Heute schimmert der Pazifik grün. Die Wellen haben eine beachtliche Höhe und donnern lauthals an die Felsen.

Überall Robben

Ein Strand gehört ausschließlich den Seeelefanten. Vier Meilen nördlich von Hearst Castle kann man sie von Dezember bis März bei der Paarung, Geburt und Aufzucht der Jungen beobachten. Es ist Anfang März und der putzige Nachwuchs hat sich schon ein pralles Bäuchlein angefuttert. Heute aalen sie sich faul in der Sonne. Wir beobachten sie verzückt. Wer glaubt, das wird mit der Zeit langweilig, hat sich gründlich geirrt. Berni schießt gefühlte 100 Fotos bis ich widerstrebend bereit bin, unseren Beobachtungsposten aufzugeben. Wer will kann sie live unter der e-sealcam www.elephantseal.org sehen

Die nächsten Robben finden wir bei Moose Landing. Hier teilen sich Seelöwen und Seeotter eine Sandbank. Von unserem günstig geparkten Postbus aus haben wir einen tollen Blick auf das muntere Treiben. Und verbummeln so den kompletten Nachmittag. Aber mal ehrlich: wer kann diesen süßen Geschöpfen widerstehen …?

Was der Unterschied zwischen Seeelefant, Seelöwe und Seehund ist? Ehrlich gesagt: ich weiß es nicht. Mein Englisch reicht nicht aus. Aber es sind alles Robben … und sie sind alle so süß…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.