USA

USA

Also, wir befanden uns heute morgen in Neu Braunschweig in Canada, fuhren dann über die USA-Grenze bei Calais und sind nun in Richtung Berlin unterwegs. Nanu? Sind wir wirklich in Amiland? Wir sind. Und es war nicht leicht.

12:30 Uhr Calais/ USA

Am kleinen Grenzübergang ist nicht viel los. 4 – 5 Autos warten vor uns. An ein lässiges Durchwinken ist allerdings nicht zu denken. Der Zollbeamte lässt uns aussteigen, da Johnny ihn nicht zu Wort kommen lässt. Er wirkt hinter seiner Gitterscheibe sehr autoritär. 

Yes, Sir!

Vielleicht sollten wir seine Fragen mit Yes, Sir! beantworten? Er scheint mit unseren Antworten nicht so recht zufrieden zu sein. Unsere Pässe wandern ins Kontrollhäuschen nebenan und unser Postbully auf den Parkplatz. Eine Beamtin holt uns ab. Sie spricht ein paar Brocken Deutsch. Wie lange wir in den Staaten bleiben wollen? Was passiert mit dem Bus? Unser Visum reicht für ein halbes Jahr. Der Bus wird wieder über Halifax, Canada nach Deutschland verschifft. Soweit so gut. Aber wieso haben wir Rückflugtickets von Miami? Wer fährt den Bus nach Halifax zurück? Gute Frage? Der Abflugort war uns egal, da wir beabsichtigen ihn nach Halifax umzubuchen, wenn wir genau wissen, wann wir zurück kommen. Wir müssen nach einem halben Jahr das Land für etwa 4 Wochen verlassen, dann können wir wieder für ein halbes Jahr einreisen. Das erlaubt uns unser Visum. Und der Zollbeamte vor Ort. Der hat das letzte Wort. Die Lady schaut uns fragend an. Wir wissen keine Antwort. Da gibt es ein Problem. Do you understand? Ja. Natürlich. Jetzt, wo sie es sagt …

Ob wir Lebensmittel, Alkohol oder Drogen dabei hätten? Natürlich nicht! Sie zieht sich die Einmalhandachuhe an … Durch die Fenster sehen wir, wie sie unseren Bus untersucht. Da fällt uns die geöffnete Flasche Wein wieder ein und in der Kühlschublade den Käse, die Butter und Früchte. Nur nichts anmerken lassen.  Die Beamtin kommt mit leeren Händen zurück. Alle meine Fingerabdrücke werden genommen. Rechts wie links. Und noch ein Foto. Dann kommt Berni an die Reihe.

Okay. Es folgt ein strenger Blick. Wir bekommen die 180 Tage. Bis zum 02.04.2019. Besiegelt mit einem Stempel im Pass. Mehr ist nicht möglich. An meinem Geburtstag müssen wir entweder zurückfliegen oder einen Zollbeamte gefunden haben, der unser Visum neu aktiviert. 

Geschafft!

Wir kehren zum Bus zurück. Geschafft. Jetzt brauchen wir erst einmal eine Pause… dann geht es in Richtung New Hampshire zu den White Mountains. 

Und da fällt mir wieder ein, warum wir kein Rückflugticket von Halifax aus haben: So früh im Jahr wird Halifax von Condor nicht angeflogen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.