Halifax

Halifax liegt auf der Halbinsel Nova Scotia. Also Neu Schottland. Und was macht es in Schottland üblicherweise? Regnen …! Seit wir gelandet sind, regnet es. Den 3. Tag schon. Bindfäden, Nieselregen, Platzregen, alle Arten von Regen. So langsam haben wir es leid. Unsere Stadtbesichtigung fällt entsprechend mager aus, weil … es regnet.
Wir beginnen an der Waterfront. Hier tummeln sich kleine Fish & Fritesbuden, sowie Souvenierläden, Restaurants und Kneipen. Das Ganze macht einen durchdachten und gemütlichen Eindruck, wäre da Sonnenschein um die Hängematten und Bänke genießen zu können.

Im Stadtkern reihen sich alte Backsteinhäuser neben moderne Gebäude. Alles wirkt gepflegt und sauber, ruhig und gelassen. Halifax bietet mehrere Universitäten, Museen und Theater. Wir parken an einer modernen Schwimmhalle. Eine Zitadelle thront auf dem grünen Hügel mitten in der Stadt. Es würde uns sehr gefallen, wäre da nicht der permanente Regen. Die Stadt und das Umland ist durchzogen von schön angelegten Grünflächen und Parks.

In den Wohngebieten dominieren die typischen Clapboard Häuser, nach ihren Holzbrettern benannt. Sie sehen so gemütlich aus.

Die komplette Halbinsel Nova Scotia ist durchzogen von Seen, Flüssen und Mooren. Alles ist üppig grün. Ein tolles Paddelgebiet.
Wir werden dich trotzdem verlassen! Es regnet uns einfach zuviel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.